16.03.2017 | MIE Group News

Schüler aus Dresden erforscht das Geheimnis kalten Kaffees

Måns Kling

Måns Kling

This article is currently only available in German.

Im Rahmen seiner Facharbeit im Fach Chemie führte der Schüler Måns Kling (16) aus Dresden einige Experimente am iDiv, in der Arbeitsgruppe Molekulare Interaktionsökologie, durch. In seiner Facharbeit beschäftigte er sich mit der Frage wie sich der Koffeingehalt von Kaffee verändert, wenn man den Röstungs- und Mahlungsgrad sowie die Temperatur des Brühwassers variiert. Måns Kling hat hierfür das Koffein aus den Kaffeebohnen extrahiert und die Konzentration unter Betreuung von Dr. Katharina Grosser mittels Flüssigchromatographie gemessen.  Laut Måns war die Arbeit am iDiv für ihn eine sehr lehrreiche und auch spannende Erfahrung, wofür er sich noch einmal ausdrücklich bei Frau Dr. Grosser und der gesamten Arbeitsgruppe bedanken möchte.

Über die Arbeit von Måns Kling und seine Motivation die Experimente am iDiv durchzuführen berichtete auch die Sächsische Zeitung am 28.02.2017:

http://www.sz-online.de/sachsen/dresden/?pubdate=28.02.2017

Share this site on:
iDiv is a research centre of theDFG Logo
toTop