04.05.2016 | Research

Hallesche Forscher finden uraltes genetisches Muster auch in heranwachsenden Pflanzen

Quelle: Pixabay

This text is only available in German.

Das evolutionsbiologische Sanduhr-Modell ist bei Pflanzen weiter verbreitet als bisher angenommen. Bisher war das evolutionäre Grundmuster nur für die Entwicklung von tierischen und pflanzlichen Embryos beschrieben worden. Ein internationales Forscherteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Leibniz-Instituts für Pflanzenbiochemie (IPB) hat jetzt erstmals gezeigt, dass die Genaktivität von Pflanzen nicht nur während der Entwicklung von Embryos, sondern auch in weiteren Entwicklungsphasen nach demselben Prinzip gesteuert wird. Die Ergebnisse wurden als Titelgeschichte im international renommierten Fachjournal "Molecular Biology and Evolution" veröffentlicht. An der Studie war unter anderem Prof. Dr. Ivo Große vom  Institut für Informatik der MLU beteiligt, der auch iDiv-Mitglied ist.

Mehr dazu in der Pressemitteilung der MLU unter http://pressemitteilungen.pr.uni-halle.de/index.php?modus=pmanzeige&pm_id=2564

Share this site on:
iDiv is a research centre of theDFG Logo
toTop