04.10.2016 | TOP NEWS, Biodiversität und Naturschutz

Internationaler IPBES-Szenarien-Workshop bei iDiv

Foto: Stefan Bernhardt

Foto: Stefan Bernhardt

In dieser Woche findet in Leipzig der erste Workshop der IPBES-Expertengruppe „Szenarien und Modelle“ statt. Über 40 WissenschaftlerInnen sowie VertreterInnen von Regierungen und Nicht-Regierungsorganisationen aus der ganzen Welt nehmen an dem Workshop teil. Sie diskutieren den Nutzen der IPBES-Szenarien, mögliche Hindernisse für ihre Verwendung in der Vergangenheit und bewerten existierende Methoden für die Analyse und Modellierung von Biodiversitäts-Szenarien.

Die ExpertInnen entwickeln Wege, wie existierende Methoden und Werkzeuge an die Bedürfnisse von Politik und Entscheidungsträgern angepasst werden können, damit die UN-Ziele nachhaltiger Entwicklung besser erreicht werden können. Der Workshop findet vom 3. bis zum 7. Oktober am iDiv-Standort Biocity in Leipzig statt. Organisiert und geleitet wird der Workshop von Henrique M. Pereira, Professor bei iDiv und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Der Weltbiodiversitätsrat IPBES hat 2016 eine Expertengruppe zu Szenarien und Modellen ins Leben gerufen, um künftige Szenarien zu entwickeln, die bei den Weichenstellungen heute helfen sollen. Das Entwickeln von Szenarien erfordert gemeinsame Anstrengungen von Politik über Behörden und NGOs bis hin zur lokalen Bevölkerung.

http://www.ipbes.net/event/scenario-analysis-and-modeling-meeting

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop