20.06.2016 | Forschung

Experten aus aller Welt beim IPB-Symposium in Halle

Haarähnliche Drüsen, hier auf Blättern der Ackerschmalwand (Arabidopsis thaliana) bilden oft Abwehrstoffe gegen Fraßfeinde und Krankheitserreger. Sie gelten als erste physikalische und chemische Barriere für eindringende Organismen. Foto: Nico Dissmeyer, IPB

 

Halle (Saale). Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) lädt ein zum 2. Leibniz Plant Biochemistry Symposium. Die internationale Fachtagung wird am 23. und 24. Juni 2016 im IPB am Weinberg 3 stattfinden. Für das exklusive Programm konnten hochkarätige Wissenschaftler aus Frankreich, Australien, den USA und Großbritannien gewonnen werden. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Themen rund um den Pflanzenstress, allem voran pflanzliche Immunität und Abwehrstrategien gegen Krankheitserreger, aber auch Schutzmechanismen vor abiotischem Stress, wie Übersalzung und Sauerstoffmangel.

Mehr dazu in der Pressemitteilung des IPB, einem Partner von iDiv: http://www.ipb-halle.de/en/public-relations/news/article-detail/experten-aus-aller-welt-tagen-zum-ipb-symposium/

Programm: http://www.ipb-halle.de/en/public-relations/2-leibniz-plant-biochemistry-symposium/

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop