30.06.2015 | yDiv

yDiv Doktorandin gewinnt Preis für beste Präsentation in Südafrika

Gewinnerin Irene Bender mit Ihrem Supervisor Dr. Matthias Schleuning und Kollegin Marcia Munoz-Neyra vom BiK-F in Frankfurt/M. (r. nach l.)

Die yDiv Doktorandin Irene Bender war Teilnehmerin des 6. Internationalen Symposium-Workshop zum Thema „Frugivores & Seed Dispersal (FSD)“ (Frugivoren und Samenverbreitung) 2015, das vom 21. bis zum 26. Juni in Drakensberg, Südafrika statt fand. Insgesamt 122 Personen aus 28 Nationen und von nahezu jedem Kontinent waren Teil dieser höchst internationalen Veranstaltung.

Irene gewann den Preis für die beste studentische Präsentation mit ihrem Vortrag zum Thema „Feeding originality and flexibility of birds in plant-frugivore interaction networks” (Ernährungsoriginalität und –flexibilität von Vögeln in Pflanzenfrugivoren Interaktionsnetzwerken), der auf den Erkenntnissen ihrer ersten wissenschaftlichen Publikation basierte. Irene präsentierte, dass fruchtfressende Vogelarten, die in dem natürlichen Gebiet von Pflanzen mit fleischigen Früchten nach Nahrung suchen, flexibler sind alternative Fruchtressourcen zu finden. Diese deutliche Verbindung zwischen der natürlichen Ausbreitung und der Flexibilität könnte eine Pufferwirkung für Netzwerke unter zukünftigen Einflüssen darstellen, da die natürlichen Arten flexibler sind ihre Fruchtressourcen zu ändern.

Diese Erkenntnis stellt die Auffassung infrage, der zufolge spezialisierte Spezies nur in geringem Maße dazu in der Lage sind, auf Veränderungen der funktionalen Zusammensetzung der Artengemeinschaft zu reagieren.

„Ich habe diese anregende Konferenz wirklich sehr genossen! Ich habe viele interessante Menschen kennen lernen und mich mit ihnen über Möglichkeiten zukünftiger Zusammenarbeit austauschen dürfen“, so Irene Bender.

yDiv gratuliert Irene zu ihrer herausragenden Leistung!

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop