24.04.2015 | Experimentelle Interaktionsökologie, iDiv, Forschung

Biodiversität fördert Resilienz von Ökosystemen

Jena Experiment / Foto: Nico Eisenhauer

Eine aktuelle Studie über die Wechselwirkungen von Lebewesen mit ihrer Umwelt beweist, dass Biodiversität weitaus wichtiger für die Stabilität und Multifunktionalität von Ökosystemen ist, als bisher angenommen wurde.

 

An der aktuell in Nature Communications veröffentlichten Studie Biodiversity enhances ecosystem multifunctionality across trophic levels and habitat war ein internationales Expertenteam beteiligt, dem auch iDiv-Wissenschaftler Prof. Nico Eisenhauer angehört. "Nur mit dieser Form der Zusammenarbeit – international und Fachgebiete übergreifend – können wir die globalen Mechanismen und die Bedeutung des Verlustes von Artenvielfalt für die gesamte Menschheit verstehen lernen", so Prof. Eisenhauer.

Zur Studie hier.

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop