03.09.2015 | yDiv

Erste iDiv Sommerschule zum Thema “Biodiversity Synthesis”

TeilnehmerInnen der iDiv Summer School

Die erste iDiv Sommerschule fand mit Unterstützung des DAAD vom 23. bis 29. August 2015 statt. Unter dem gewählten Thema „Biodiversity Synthesis“ bot die Sommerschule Gelegenheit für den Austausch mit den einzelnen Forschungsgruppen am iDiv. Die TeilnehmerInnen gewannen einen Einblick in iDivs spezifische Herangehensweise an integrative Biodiversitätsforschung, erfuhren inwieweit Synthese von Bedeutung ist und wie die zentrale Idee von iDiv – theoriegetriebene Synthese und datengestützte Theorie in der Biodiversitätsforschung – in die Praxis umgesetzt wird.

Die Sommerschule begann nach der Ankunft mit einem gemütlichen Get-Together und Grillen am Fluss. Am Montagmorgen stellten die TeilnehmerInnen in einem Eröffnungssymposium anhand von Kurzpräsentationen ihre Forschung vor, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Im Verlauf der Summer School hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit mit den zahlreichen Arbeitsgruppen am iDiv zusammenzuarbeiten und von ihnen zu lernen. Den TeilnehmerInnen wurde jeden Tag eine andere iDiv-Forschungsgruppe vorgestellt – beginnend mit Forschungsgruppen, die auf Molekularebene arbeiten bis hin zu Populationen, Gemeinschaften, Interaktionen und Ökosystemen. Zum Thema Ökosysteme wurde eine Exkursion zum Jena Experiment unternommen, bei dem die TeilnehmerInnen einen synthetischen experimentellen Ansatz kennenlernen konnten.

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop