Wissenschaftliches Konsortium

iDiv ist ein DFG-Forschungszentrum – das einzige – und darüber hinaus auch strukturell einzigartig. Es wird von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und der Universität Leipzig (UL) betrieben – sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Das Zentrum ist in Leipzig angesiedelt.

Bereichert wird das wissenschaftliche Konsortium durch die Expertise der über 100 aktiven iDiv-Mitglieder, die an verschiedenen Standorten und Institutionen mit einzelnen Forschungsaspekten beschäftigt sind, sowie durch die Zusammenarbeit mit den folgenden außeruniversitären Einrichtungen: dem Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI BGC), dem Max-Planck-Institut für chemische Ökologie (MPI CE), dem Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI EVA), dem Leibniz-Institut Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH (DSMZ), dem Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB), dem Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) und dem Leibniz-Institut Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz (SMNG).

Der Zusammenschluss aller Einrichtungen und Partner im wissenschaftlichen Konsortium soll Erfahrungen bündeln und die internationale Vernetzung und Zusammenarbeit stärken.


Universitäten und Partner


Förderer

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop