20.11.2017 | TOP NEWS, Ökosystemleistungen

Neue Studie: „Fitness-Check“ der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP)

Landwirtschaftliche Fläche in Deutschland (Foto: Guy Pe’er)

Landwirtschaftliche Fläche in Deutschland (Foto: Guy Pe’er)

Mähdrescher bei der Ernte (Foto: Silvio Bürger)

Mähdrescher bei der Ernte (Foto: Silvio Bürger)

Brüssel. WissenschaftlerInnen des iDiv-Konsortiums präsentieren heute in Brüssel einen „Fitness-Check“ der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP). An der Studie waren unter anderem WissenschaftlerInnen von iDiv, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), der Universität Leipzig (UL), der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) beteiligt. Zu den Autoren gehören Erstautor Guy Pe’er (iDiv, UFZ, UL), Aletta Bonn (UFZ, iDiv, FSU) und Bernd Hansjürgens (UFZ, MLU, iDiv). Die Studie wurde im Auftrag der Nichtregierungsorganisationen BirdLife Europe & Central Asia, European Environmental Bureau (EEB) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) erstellt.
Ergebnis der Studie ist, dass die derzeitige GAP hinter zahlreichen Ansprüchen zurückbleibt.

 

Links:

Medienmitteilung des NABU

Kurzfassung (englisch)

Gesamtbericht (englisch)

 

Kontakt:

Dr. Guy Pe’er
Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ
Universität Leipzig
Tel.: +49 341 97 33 154 (iDiv Media & Communications office)
E-Mail: guy.peer@ufz.de
Web: https://www.idiv.de/de/gruppen_und_personen/mitarbeiterinnen/mitarbeiterdetails/eshow/peer_guy.html

und

Dr. Volker Hahn
iDiv “Medien & Kommunikation”
Tel.: +49 341 9733 154
Web: https://www.idiv.de/de/gruppen_und_personen/zentrales_management/medien_und_kommunikation.html

 

 

 

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop