Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 

Makroökologie und Gesellschaft

Unsere Forschung integriert zwischen Makroökologie und verschiedenen anderen Disziplinen, von Geographie bis Landnutzungsforschung und Ökonomik. Wir nutzen typischerweise quantitative Ansätze, basierend auf der statistischen Analyse von großen empirischen Datensätzen. Wir haben oft einen globalen Blickwinkel auf diese Fragen. Unser Haupt-Augenmerk gilt folgenden Themengebieten:

  1. Makroökologie, mit Fragen zu i) großräumigen Biodiversitätsmustern und deren Ursachen, ii) verschiedenen Aspekten des Biodiversitätswandels auf verschiedenen Skalen und für verschiedene Organismengruppen, iii) Analysen von Limitierungen in Biodiversitätsdaten und wie man mit diesen umgehen kann.
  2. Land-change science, mit Fragen zu i) dem Einfluss von Landnutzung auf Biodiversität, ii) Mustern von Vegetations-, Landnutzungs- und hiermit einhergehenden Biodiversitäts-Veränderungen, iii) Analysen von Zielkonflikten oder Synergien zwischen Biodiversitätsschutz und anderen gesellschaftlichen Zielen, iv) den Biodiversitäts-Implikationen von Land-bezogenen Verwaltungsformen, ökonomischen Veränderungen oder anderen Formen gesellschaftlichen Wandels.

Wenn Sie sich dafür interessieren, mit uns zu kollaborieren oder falls Sie einfach mehr über unsere Arbeit erfahren möchten, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren. Falls Sie sich dafür interessieren, Mitglied meiner Arbeitsgruppe zu werden, besuchen die bitte die Opportunities-Seite.


Nachwuchs-Forschungsgruppenleiter
 
Telefon: mail to person +49 341 9733238

Freigeist-Fellowship

VolkswagenStiftung
VolkswagenStiftung

Affiliation

Universität Leipzig
Universität Leipzig
Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop