Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 

News of Experimental Interaction Ecology

Follow us on Twitter @EisenhauerLab

Im Jena Experiment untersuchen Forscher die Rolle von Biodiversität für die Funktionen von Ökosystemen. (Bild: Christoph Scherber)

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Untersuchung von Biodiversität und Ökosystemfunktionen im Jena Experiment mit fünf Millionen Euro  › mehr

27.09.2019 | TOP NEWS, iDiv, Experimentelle Interaktionsökologie, Forschung, Medienmitteilung

Open-Access-Zeitschrift verfolgt besonders 'faires' Konzept  › mehr

20.08.2019 | Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Im Experiment wurden die extensiv bewirtschafteten Wiesen entweder gemäht oder durch Schafe beweidet (Bild: Julia Siebert).

Bodenaktivität nimmt dennoch ab  › mehr

11.04.2019 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie, iDiv-Mitglieder
Die globale Verteilung der Überlappung oberirdischer (Säugetiere, Vögel, Amphibien und Pflanzen) sowie unterirdischer (Wirbellose im Boden, Pilze und Bakterien) biologischer Vielfalt. Dunkle Bereiche haben eine hohe biologische Vielfalt über dem und im Boden; hellgelbe Bereiche eine hohe oberirdische biologische Vielfalt, aber geringe Vielfalt im Boden; blaue Bereiche haben eine niedrige oberirdische biologische Vielfalt, aber artenreiche Gemeinschaften im Boden; und helle Gebiete sind oberhalb und unterhalb der Bodenoberfläche artenarm. (Bild: Conservation Biology)

Forscherteam wertet globale Daten zur Biodiversität aus – mit überraschendem ErgebnisLeipzig. Ein internationales Forscherteam unter Leitung der Universität Leipzig und des Forschungszentrums…  › mehr

14.03.2019 | Experimentelle Interaktionsökologie, iDiv-Mitglieder, Biodiversität und Naturschutz, GEO BON, Medienmitteilung, sDiv, TOP NEWS
Putzen von Oberflächen mit Desinfektionsmitteln stört die natürliche Artenzusammensetzung der vorhandenen Mikroorganismen. Einzelne Arten können davon profitieren und sich stark vermehren. Dies könnte die Ausbreitung von Krankheitserregern sogar begünstigen. (Bild: nakedking – stock.adobe.com)

Mehr Lebewesen auf unseren Körpern und in unseren Häusern könnten helfen, Krankheiten zurückzudrängen – wenn wir sie leben lassen  › mehr

21.01.2019 | sDiv, Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Illustration in der Zeitschrift Frontiers for Young Minds.

In einer Zeitschrift für junge Leser erklären iDiv-Wissenschaftler ihre Forschung über tropische Arthropoden  › mehr

23.12.2018 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie

Studie aus 39 Grünland-Experimenten in Nature Ecology and Evolution erschienen  › mehr

27.08.2018 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie, sDiv
Hornmilbe der Familie Euphthiracaridae. Diese Milben reisen lebend im Darm von Schnecken. (Bild: Andy Murray)

Neue Ausbreitungsstrategie von Milben entdeckt  › mehr

04.07.2018 | Medienmitteilung, TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Milben und Wenigfüßer sind häufige Bodentiere, doch es gibt kaum Daten über diese Gruppen. (Foto: Andy Murray)

In vielen Regionen ist die Vielfalt der Boden-Organismen nicht untersucht, so das Ergebnis einer neuen sDiv-Studie.   › mehr

05.06.2018 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Asseln sind wichtige Zersetzer im Boden. (Bild: Sarah Zieger)

Studie stellt bisherige Annahmen zu Rückkopplung bei Erwärmung infrage.  › mehr

21.12.2017 | Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung, TOP NEWS
Das „Jena Experiment“ (Foto: Christoph Scherber)

Medienmitteilung zum „Jena Experiment“  › mehr

28.11.2017 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Um die Wald-Versuchsflächen in Minnesota, U.S.A. zu heizen verwendenten die Wissenschaftler Heizelemente. Im Boden wurden zudem Heizkabel verlegt (Foto: Benjamin Schwarz).

Abholzung und Trockenheit verstärken dies zusätzlich.  › mehr

10.11.2017 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie, Biodiversitätstheorie
Grünland- und Wald-Biodiversitätsexperimente: Jena-Experiment (Deutschland, links) und Sardinilla Experiment (Panama, rechts. Fotos: Anja Vogel (FSU Jena) & Nathaly R. Guerrero-Ramírez (iDiv/ Uni Leipzig)

neue Studie in Nature Ecology & Evolution erschienen  › mehr

10.10.2017 | Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Die Teilnehmenden der Sommerschule während einer Exkursion zur Feldstation Bad Lauchstädt (Foto: Volker Hahn).

Vom 3.-15. September fand die dritte iDiv Sommerschule zu “Synthese und Modellierung von Biodiversitätsdaten” statt.  › mehr

15.09.2017 | TOP NEWS, yDiv, Experimentelle Interaktionsökologie

Publlikation aus iDiv-Sommerschule  › mehr

04.09.2017 | yDiv, iDiv, Forschung, Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Experimentierflächen mit Wärmelampen (Foto: Jacob Miller).

In Grasländern mit hoher Pflanzenvielfalt kommen Nematoden-Gemeinschaften besser mit Erwärmung zurecht.  › mehr

14.07.2017 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung

Facetten von Biodiversität erkunden  › mehr

16.06.2017 | Experimentelle Interaktionsökologie, iDiv

iDiv-Ecotron erlaubt künftig Einblicke in Wechselwirkungen zwischen Arten / Gemeinsame Medienmitteilung von UFZ & iDiv   › mehr

17.05.2017 | Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung, TOP NEWS
Die größere Beute-Art aus dem Experiment, der Springschwanz Folsomia candida (Foto: Andy Murray).

Ein Experiment zeigt wie steigende Temperaturen das Beziehungsgeflecht zwischen Arten verändern.  › mehr

06.04.2017 | TOP NEWS, Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie
Die räuberischen Hundertfüßer sind weltweit zu finden. Dieses Exemplar stammt aus der Ordnung der Erdläufer (Foto: Sarah Zieger).

In einem Kommentar in Nature Ecology and Evolution treten WissenschaftlerInnen von iDiv und der Universität Leipzig dafür ein, Wissenslücken zu schließen.  › mehr

24.03.2017 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Das Jena-Experiment. Foto: Christoph Scherber

Universität Jena und Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung laden zum Festsymposium am 7. und 8. Februar nach Jena ein  › mehr

03.02.2017 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Forscher bei der Feldarbeit auf der Versuchsfläche des Jena Experiments (Foto: Annette Gockele).

2tägiges Symposium vom 7.-8. Februar 2017 im Volksbad Jena.   › mehr

17.11.2016 | Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Kleine Landwirtschaft mit kürzlich gepflanzten Ölpalmen (Foto: Andrew Barnes).

Kleinräumige Landwirtschaftsflächen, so nahm man lange an, beherbergen eine hohe Biodiversität. Eine neue Studie widerspricht dieser Ansicht.   › mehr

11.11.2016 | TOP NEWS, Biodiversitätstheorie, Experimentelle Interaktionsökologie

Neue Publikation in „New Phytologist“  › mehr

21.09.2016 | Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS
Würmer der Art Lumbricus terrestris (Foto: Simone Cesarz).

Wühlende Invasoren erobern nordamerikanische Wälder  › mehr

05.09.2016 | Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie, TOP NEWS

Auch ein Baumexperiment braucht etwas Pflege  › mehr

09.08.2016 | Experimentelle Interaktionsökologie

5 x 15 Minuten Biodiversitätsforschung  › mehr

02.07.2016 | TOP NEWS, Biodiversität und Naturschutz, Molekulare Interaktionsökologie, Experimentelle Interaktionsökologie

Mechanismen der Zu- und Abnahme der Evolution neuer Arten experimentell untersucht  › mehr

29.06.2016 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie

Forscher erzählen verständlich und unterhaltsam von biologischer Vielfalt  › mehr

14.06.2016 | Medienmitteilung, Molekulare Interaktionsökologie, Biodiversität und Naturschutz, Experimentelle Interaktionsökologie

neue Studie in Fachzeitschrift Science Advances veröffentlicht  › mehr

17.05.2016 | Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung, TOP NEWS

In Bad Lauchstädt wurde die Halle für den Bau der neuen Forschungsplattform „Ecotron“ offiziell übergeben.  › mehr

31.03.2016 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie
Projekt „Agua Salud“ in Panama (Foto: Dylan Craven/iDiv)

Nirgendwo sonst auf der Welt schreitet die Entwaldung so schnell voran wie in den Tropen, wo Menschen die gerodeten Flächen zum Anbau von Lebensmitteln oder für die Viehhaltung nutzen. Nachdem die…  › mehr

03.02.2016 | TOP NEWS, Experimentelle Interaktionsökologie

Auswirkungen von europäischen Regenwürmern in Nordamerika werden um in den kommenden fünf Jahren untersucht  › mehr

28.01.2016 | Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung
Klimaschwankungen zwischen den Jahren wirken sich stärker auf die Population von Räubern (z.B. Spinnen) als auf die Population ihrer Beute (Zersetzer wie z.B. Asseln) aus, so eine neue Studie aus einem Langzeitexperiment an der Atlantikküste des US-Bundesstaates Maryland. Dort untersucht das Smithsonian Environmental Research Center Pflanzengemeinschaften, die von dem Salzwiesenschlickgras (Spartina patens, vorn) und der Amerikanischen Binse (Scirpus olneyi, hinten) dominiert werden.

Leipzig. Eine erhöhte Konzentration an Kohlendioxid in der Luft steigert das Pflanzenwachstum langfristig. Allerdings schwanken diese Wachstumseffekte stark von Jahr zu Jahr. Eine Gruppe von…  › mehr

10.12.2015 | Experimentelle Interaktionsökologie, Medienmitteilung
(Photo: M. Grossmann / pixelio.de)

Kann Biodiversität zum Schutz von Ökosystemen unter außergewöhnlichen Klimaereignissen beitragen? Die Antwort auf diese Frage ist enorm wichtig angesichts des anhaltenden Artensterbens und des sich…  › mehr

15.10.2015 | Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie, sDiv

Eines der am längsten laufenden Grasland-Biodiversitäts-Experimente weltweit wurde jetzt bereits zum sechsten Mal begutachtet. Im September standen die Forschenden des Jena-Experiments zunächst im…  › mehr

13.10.2015 | iDiv, Forschung, Experimentelle Interaktionsökologie

Diesen Text gibt es nur auf Englisch.  › mehr

29.07.2015 | Experimentelle Interaktionsökologie

Die Bodenkohlenstoffdynamik in einer sich verändernden Welt zu steuern ist eine der Hauptprioritäten bei der Eindämmung des Klimawandels. Über die zentrale Rolle von Mikroorganismen im Boden bei der…  › mehr

01.07.2015 | yDiv, Forschung, Experimentelle Interaktionsökologie

Diesen Text gibt es nur auf Englisch.  › mehr

24.04.2015 | Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie
Versuchsflächen des auf Merkmalen basierenden Biodiversitätsexperiments, errichtet im Jahr 2010 im Rahmen des Jena Experiments.

In Lebensräumen mit einer großen pflanzlichen Biodiversität wird mehr Kohlenstoff gespeichert, weil die Bodenmikroben darin aktiver sind.   › mehr

24.04.2015 | Medienmitteilung, Experimentelle Interaktionsökologie

Eine aktuelle Studie über die Wechselwirkungen von Lebewesen mit ihrer Umwelt beweist, dass Biodiversität weitaus wichtiger für die Stabilität und Multifunktionalität von Ökosystemen ist, als bisher…  › mehr

24.04.2015 | Experimentelle Interaktionsökologie, iDiv, Forschung

Diesen Text gibt es nur auf Englisch.  › mehr

07.04.2015 | iDiv, Experimentelle Interaktionsökologie

In einer aktuellen Studie verdeutlichen iDiv-Wissenschaftler erneut den entscheidenden Einfluss unterschiedlicher Pflanzengemeinschaften auf die Produktion lebensnotwendiger Substanzen im Boden.…  › mehr

16.03.2015 | Experimentelle Interaktionsökologie, yDiv

Überflutete Versuchsparzellen des Jena Experiments 2013 (Foto: Victor Malakhov)  › mehr

20.01.2015 | iDiv, Forschung, Experimentelle Interaktionsökologie

Geschütze Laubwaldgebiete sollen eigentlich dazu beitragen, den Verlust von Biodiversität zu reduzieren. Eine aktuelle Untersuchung - an der unter anderem iDiv-Wissenschaftler Prof. Nico…  › mehr

27.11.2014 | iDiv, Forschung, Experimentelle Interaktionsökologie
Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop