Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 
11.04.2016 | Biodiversität und Naturschutz, iDiv

Die „Bevölkerungsbombe“ tickt weiter

Paul R: Ehrlich (Foto: Paul R. Ehrlich, lizensiert unter Creative-Commons-Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/)

Paul R: Ehrlich (Foto: Paul R. Ehrlich, lizensiert unter Creative-Commons-Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/)

Paul R. Ehrlich, renommierter Wissenschaftler und Buchautor, spricht am 4. Mai an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) über die Grenzen des Bevölkerungswachstums und des damit verbundenen Ressourcenverbrauchs.
Mit dem Buch „Die Bevölkerungsbombe“ entfachte Ehrlich 1968 eine kontroverse Debatte und rückte das Thema Überbevölkerung ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Ein halbes Jahrhundert später ist es aus seiner Sicht noch immer eines der drängendsten Menschheitsprobleme. Sein Vortrag „POPULATION, RESSOURCES, AND THE FAITH-BASED ECONOMY“ markiert den Beginn einer neuen öffentlichen Vorlesungsreihe des iDiv, der Annual iDiv Public Lecture.

 

4. Mai 2016 um 16:30 Uhr

AULA, Löwengebäude, Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop