Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 

Evolutionäre und anthropozäne Ökologie

Es gibt zwei übergreifende Ziele unserer Forschung. Erstens, die Entstehung und Veränderung der Populationsvielfalt durch evolutionäre, ökologische und anthropogene Faktoren zu verstehen. Zweitens, die Bereitstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, um die Erhaltung der Populations-, Arten- und Lebensraumvielfalt voranzutreiben. Wir sind besonders daran interessiert, das Verständnis der Populationsdiversifizierung von afrikanischen Menschenaffen zu verbessern. Menschenaffen sind eine sehr interessante taxonomische Gruppe, um sie in diesem Zusammenhang zu untersuchen. Ihre Ökologie und Interaktion mit sympatrischer Biodiversität bietet aufgrund ihrer großen phänotypischen Plastizität eine zusätzliche Ebene der Komplexität im Vergleich zu vielen anderen Arten. Dies bietet auch eine faszinierende anthropologische Perspektive. Wir untersuchen die Vielfalt von Menschenaffenpopulationen auf höchst integrative Weise und über alle Ebenen der biologischen Organisation hinweg, einschließlich Genetik, Mikroben und Parasiten, Demographie und Sozialstruktur, Interaktionen mit der Umwelt und sympatrischen Arten, Verhalten und Kultur.

In unserer Naturschutzforschung streben wir verschiedene Ziele an: Die Überwachung von Säugetier- und anderen Wildtierarten voranzutreiben, bestehende und verbesserte Erhebungs- und Überwachungstechniken zu evaluieren, die Verteilung von Arten und Populationsveränderungen zu modellieren, mit besonderem Fokus auf das Upscaling von Beobachtungen auf lokaler Ebene zu größeren Maßstäben, und Erhaltungsszenarien zu bewerten und die Effektivität von Erhaltungsmaßnahmen und -strategien zu evaluieren, indem ökologische, soziale und ökonomische Perspektiven integriert werden. Im Rahmen unserer Arbeit engagieren wir uns auch intensiv in der Beratung von Naturschutzorganisationen und der Privatwirtschaft. Ziel ist es dabei, die Auswirkungen auf die Biodiversität zu minimieren und die Schutzbemühungen zu verbessern, um so einen Beitrag zur wissenschaftlichen Grundlage für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen der Welt zu leisten.


Dr. Hjalmar Kühl
Nachwuchs-Forschungsgruppenleiter

Telefon: +49 341 3550236
E-Mail: hjalmar.kuehl@idiv.de

 

Bettina Zschille
Administrative Assistentin

Telefon: +49 341 9733114
E-Mail: bettina.zschille@idiv.de 

Anschrift
Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig
Puschstraße 4
04103 Leipzig



Affiliationen

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop