Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 

Das iDiv Ecotron

 

Das iDiv Ecotron ist eine gemeinsame Forschungsplattform des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig und des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung – UFZ. Die Innenanlage beherbergt 24 identische Einheiten, sogenannte EcoUnits. Von denen kann jede einzelne ein bis vier voneinander unabhängige Ökosysteme, die ober- und/oder unterirdisch getrennt werden können, beherbergen. Die Artenzusammensetzung der Fauna in diesen Ökosystemen kann sowohl im Hinblick auf die Anzahl der Arten innerhalb einer trophischen Ebene (horizontale Diversität) als auch im Hinblick auf die Anzahl der trophischen Ebenen selbst (vertikale Diversität) manipuliert werden. Das Hauptziel des iDiv Ecotrons ist es, multitrophische Diversität in ober- und unterirdischen Nahrungsnetzen zu manipulieren und die Effekte auf viele Ökosystemfunktionen zu erforschen.

Durch die einzigartige Möglichkeit, Umweltbedingungen, wie Temperatur, Nährstoffvorkommen und Niederschlag, in jedem einzelnen Ökosystem innerhalb der EcoUnits vollkommen kontrollieren zu können und dabei ökologische Prozesse mit nicht-invasiven Methoden zu messen, stellt das iDiv Ecotron die Verbindung zwischen Labor- und Feldstudien her, da es die Vorteile von beiden kombinieren kann...



Kontakt

Nico Eisenhauer
(Projektleiter)

Ansprechpartner für:
Forschung,
Kooperationen

nico.eisenhauer@idiv.de

Anja Schmidt
(Koordinator/Post-Doc)

Ansprechpartner für:
Forschung,
Kooperationen, Verwaltung, Inhalte, Stand der Technik

anja.schmidt@idiv.de

Alban Gebler
(Technischer Assistent)

Ansprechpartner für:
Technische Angelegenheiten

alban.gebler@idiv.de
+49 341 9733191

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop