Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv)
Halle-Jena-Leipzig
 

BEF-China

Blick auf Seite A von BEF-China (Foto: Stefan Michalski, UFZ)
Blick auf Seite A von BEF-China
Immergrüner Laubwald im Naturschutzgebiet Gutianshan (Foto: Anne Lang)
Immergrüner Laubwald im Naturschutzgebiet Gutianshan (Foto: Anne Lang)
Ein Areal mit Choerospondias axillaris bepflanzt (Anacardiaceae) zwei Jahre nach Beginn des Experiments. (Foto: Stefan Michalski, UFZ)
Ein Areal mit Choerospondias axillaris bepflanzt (Anacardiaceae) zwei Jahre nach Beginn des Experiments. (Foto: Stefan Michalski, UFZ)

www.bef-china.de

Das „Biodiversity-Ecosystem Functioning“-Projekt „BEF China“ erforscht die Rolle der Artenvielfalt von Bäumen und Sträuchern für Ökosystemfunktionen und -dienstleistungen in einem der bedeutendsten Biodiversitäts-Hotspots der nördlichen Hemisphäre. Im ersten Waldexperiment zur biologischen Vielfalt, das in den außergewöhnlich artenreichen Subtropen etabliert wurde, werden zahlreiche Ökosystemfunktionen von insgesamt 13 Teilprojekten untersucht.

Kontakt

Prof. Helge Bruelheide (Sprecher der DFG-Forschungsgruppe 891 BEF- China)
helge.bruelheide@ botanik.uni-halle.de

Diese Seite teilen:
iDiv ist ein Forschungszentrum derDFG Logo
toTop